Funktionale Kompetenz

shutterstock_120665461_1040

Jedes Unternehmen ist organisiert und strukturiert – nicht nur hierarchisch, sondern auch funktional. Alle Bereiche, Segmente und Abteilungen haben ihre spezifischen Kompetenzen; aber sie müssen auch konstruktiv miteinander kommunizieren, damit der Organismus als Ganzes optimal funktioniert. Es ist wie in einem Orchester: Es braucht Solisten, die ihr Instrument wie auch das Zusammenspiel beherrschen.

Wir von maexpartners  bieten profunde praktische Erfahrungen im „Orchestrieren“ dieser Funktionen. Wir sind auch in der Lage, große Projekte zu betreuen, weil wir die Probleme und Potenziale an den Schnittstellen kennen und weil wir darin geübt sind, Brücken zu bauen. Eine ganzheitliche Sicht offenbart immer mehr als ein isolierter Fokus auf das Detail.

Übersicht – Funktionale Kompetenz

AlleValueOperationsGrowth
  • Business System Implementation

    DIE UMSETZUNG VON STRATEGIEN GEKONNT STEUERN – Neue Strategien zu entwerfen, gilt als Königsdisziplin. Aber deren Umsetzung ist oft ein noch viel größerer Kraftakt…
  • Change und Transformation Management

    DIE VERÄNDERUNG ALS CHANCE NUTZEN – Wandel ist das Wesen von Wirtschaft und Wettbewerb. Kündigt ein Unternehmen eine Neuausrichtung an, sind die Mitarbeiter schnell verunsichert. Innovative Impulse stoßen zwangsläufig auf restaurative Reflexe…
  • Global Engineering

    DIE LOKALE R&D GLOBAL VERNETZEN – In den vergangenen Jahrzehnten haben besonders deutsche Maschinen- und Anlagenbauer weltweit ihre Standorte mit entsprechenden Engineering-Kompetenzen aufgebaut. Dadurch wurde…
  • Kernkompetenz-Management

    DIE KERNKOMPETENZ IST WEIT MEHR ALS FERTIGUNGS-KNOW-HOW – Der Begriff der Kernkompetenz wird häufig im Umfeld der Produktion verwendet, hat aber eine viel weiter gefasste Dimension…
  • Procurement Excellence

    DER STRATEGISCHE EINKAUF AGIERT JENSEITS DER JÄHRLICHEN EINSPARUNG – Verantwortung, Aufgaben und Methoden des Einkaufs haben sich in den vergangenen Jahren drastisch verändert und erweitert. Die Kompetenzen des Einkaufs gehen inzwischen weit über Bestellabwicklung, Lieferantenverhandlungen und Warengruppenstrategien hinaus…
  • Produktionsoptimierung

    DIE GRÖSSTEN POTENZIALE LIEGEN AUSSERHALB DER PRODUKTION – Die Fertigung ist in vielen Unternehmen bereits mehrfach unter Lean-Gesichtspunkten analysiert und anschließend optimiert worden. Wenige Unternehmensbereiche sind…
  • Prozess- und Organisationsgestaltung

    DIE STRUKTUR FOLGT DER STRATEGIE – das war Alfred Chandlers berühmter Leitsatz, der immer noch gültig ist. Aber heute wissen wir, dass…
  • Standardisierung und Variantenmanagement

    DAS MODUL GESTATTET VIELFÄLTIGE MODELLE – Individuelle Kundenwünsche führen zu geringen Stückzahlen, zahlreichen Varianten und in der Folge dessen zu einer Komplexität, die optimalen Abläufen in Entwicklung, Einkauf und Produktion bis hin zur Auftragsabwicklung diametral entgegenstehen. Das gilt…
  • Supply Chain Excellence

    DER SUPPLY CHAIN MANAGER WIRD ZUM CHIEF OPERATING OFFICER – Supply Chain Management wird bereits seit längerem nicht mehr als Lieferantenlogistik verstanden. End-to-end Supply Chain Management ist inzwischen in vielen Unternehmen gängige Praxis…
  • Value-Engineering

    Die KOSTENOPTIMIERUNG AM ANFANG VERMEIDET DAS “COST-CUTTING” AM ENDE – Viele Unternehmen kämpfen derzeit um ihre globale Konkurrenzfähigkeit. Die Heimatmärkte sind nach wie vor schwach und der bisher als „billig“ verrufene asiatische Wettbewerb betritt mit steigender Performance den Weltmarkt…