Kernkompetenz-Management

Kernkompetenz ist weit mehr als Fertigungs-Know-how

Der Begriff der Kernkompetenz wird häufig im Umfeld der Produktion verwendet. Er soll einen bestimmten Fertigungsschritt kennzeichnen, bei dem ein Unternehmen für sich in Anspruch nimmt, besser zu sein als der Wettbewerb.

Kernkompetenz ist aber viel weiter gefasst: Der Begriff subsumiert die individuellen Fähigkeiten eines Unternehmens, mit denen es seinen Zugang zum Markt, den Nutzen seiner Kunden und seine Unverwechselbarkeit kennzeichnet. Das sind jene Assets und Attribute, die von Wettbewerbern nur schwer nachzuahmen sind. Das Management von Kernkompetenzen hat folglich einen höchst prominenten Stellenwert. Und die Entwicklung von Kernkompetenzen ist geradezu eine Voraussetzung für nachhaltiges Wachstum. Mit dem Wandel von Wertschöpfungsketten hin zu Wertschöpfungsnetzwerken gewinnt zudem das Management von externen Kernkompetenzen zusätzlich an Bedeutung.

Unser Leistungsspektrum

Kernkompetenz-Management ist also weit mehr als die Beschreibung und Bewertung singulärer Fähigkeiten im Rahmen einer Bewertungsmatrix. Erfolgreiche Beratungsprojekte sollten unserer Erfahrung nach folgende Bausteine berücksichtigen:

  • Die Statusbestimmung: Das Ergebnis ist eine detaillierte Analyse der Kompetenzen eines Unternehmens. Sie zeigt, welche Fähigkeiten derzeit maßgeblich zum Unternehmenserfolg beitragen. Der Wettbewerbsvergleich gibt zudem Aufschluss über die spezifischen Kompetenzen der wichtigsten Konkurrenten.
  • Die Entwicklung neuer Kernkompetenzen: Eine Voraussetzung für die Entwicklung von Kernkompetenzen sind klar definierte Unternehmensziele. Im dynamischen Umfeld technologieintensiver Branchen ist hierfür die Ausarbeitung von Zukunftsszenarien hilfreich. Sie gestatten es, neue Positionierungen mit optimalen Wachstumschancen abzugleichen und die hierzu erforderlichen Kernkompetenzen zu identifizieren.
  • Die Erschließung externer Kernkompetenzen: Wertschöpfungsketten sind immer öfter das Resultat eines guten Zusammenspiels von Wertschöpfungspartnern. Folglich muss das Managen von Kernkompetenzen auch das Potenzial externer Dienstleister einbeziehen.

Unser Teamprofil

Ihre Ansprechpartner bei maexpartners haben alle langjährige Industrieerfahrung, fundierte Branchenkenntnis und umfassendes Beratungs-Know-how. Als erfahrene Manager kennen wir die Herausforderungen im Kernkompetenz-Management und wissen, wie wichtig es ist, frühzeitig und permanent die Fähigkeiten von Unternehmen konsequent  weiterzuentwickeln. Mit unserer Beratung setzen wir stets auf maßgeschneiderte Lösungen, die messbare Ergebnisse erzielen und langfristig Bestand haben.